Die jetzige Situation

Gemäss bisheriger Planung der Casino-Gesellschaft Basel soll die bestehende Orgel auf die Wiedereröffnung des Musiksaals hin lediglich einer umfassenden Reinigung und Revision unterzogen sowie mit einem mobilen Spieltisch ausgestattet werden. Nach Ansicht von Orgelkennern und -liebhabern wird sie damit allerdings den Anforderungen des modernen Konzertbetriebs nach wie vor nicht gerecht werden. Auf deren Anstoss hat die Casino-Kommission deshalb die bestehende Orgel im Musiksaal im Hinblick auf mögliche weitergehende Modernisierungen und Anpassungen an die aktuellen Bedürfnisse von einem Expertengremium evaluieren lassen.

Das Fazit ist, dass die jetzige Orgel aus dem Jahre 1971 von ihrer Disposition her nur bedingt zum Musiksaal passt, und zu wenig Kraft und klangliches Potential besitzt. Die gesamte Elektrik und Elektronik ist technisch veraltet.Vor allem aber fehlen der Orgel aufgrund ihrer Bauweise eine wirklich raumfüllende Klangqualität und die breite Klangpalette, die man heute von Konzertsaal-Orgeln erwartet. Dies ist besonders im Zusammenspiel mit einem Symphonieorchester problematisch.

Hier finden sie die Geschichte der bisherigen Orgeln im Musiksaal.